Die Herrenmannschaft fährt zur westdeutschen Meisterschaft

Die Endrunde zur Westfalenmeisterschaft fand in Gütersloh statt. In der Disziplin“ Herren Verein“ hatten sich acht Mannschaften qualifiziert. Der Modus lautete, zwei Mannschaften kommen nur weiter.

Für Gladbeck kegelte im ersten Block Markus Heimann  839 Holz, gefolgt von Daniel Niesner mit 802 Holz.

Im zweiten Block kegelte Peter Gerschel 828 Holz und Thomas Heimann 797 Holz.

Das Endergebnis  von 3266 Holz  sicherte den 1. Platz mit 53 Holz Vorsprung  vor Herne 2 die den 2.Platz belegten.

Westfalenpokal 3. Runde

Die 1. Mannschaft musste in Erkenschwick  kegeln.

Für Gladbeck  kegelte Markus Heimann Tagesbestzahl mit 838 Holz,gefolgt von Daniel Niesner mit 834 Holz, Thomas Heimann 831 Holz und Peter Gerschel 776 Holz.

Gladbeck  gewann das Spiel mit 3279 – 3101 Holz und erreicht damit die 4. Pokalrunde.

Am 04.03.2019 empfängt Gladbeck den Regionalligist KSC Neheim 2.