Gladbeck 1 gegen KSF Herne 3 oder der Tod eines Vorderholzes

Am 3. Spieltag war es endlich soweit…unser erstes Heimspiel. Unser Gegner KSF Herne ist für spannende Spiele bekannt. Am letzten Spieltag haben die Herner holzgleich 1:2 zu Hause gespielt. Unser Ziel war klar, nach Möglichkeit alle 3 Punkte in Gladbeck halten. Im ersten Block schickten wir Daniel und Theo ins Rennen zur Halbzeit waren wir auch schon ganze 4 Holz vorne. Das lag zum einem an den starken Hernern mit einer Halbzeit von 404 bzw. 380, zum anderen aber auch an unseren beiden Akteuren, die mit leichten Startschwierigkeiten zu Werke gingen. Daniel rettet sich noch mit 808 (6) ins Ziel und fing Sascha 788 (5) noch ab. Theo steigerte sich und kam mit seinen 824 (8) auf eine gute Leistung. Georg konnte an seine starke erste Halbzeit nicht anknüpfen und kam auf 725 (2).

Somit hatten wir nach dem ersten Block keine Vergleich abgegeben und 119 Holz Vorsprung.

Für unseren zweiten Block hieß es die 788 zu überspielen und den Block aus Herne halten. Günter spielte mal so und mal so und kam am Ende auf solide 780 (4). Somit war ein Vergleich weg. Andreas spielte 820 (7). Die Herner hatten mit Gerd 721(1) und Walter 767b (3) nicht mehr viel dagegen zu setzten. Somit stand es am Ende:

25:11
3232:3001
3:0

Das erste Ziel war erreicht wir hatten die 3 Punkte in Galdbeck behalten. Jetzt wollten wir mal sehen was unsere zweite so kann. Wir wollten es den Jungs aus der Zweiten nicht so leicht machen. Also spielten wir mit allen Tricks und haben das Vorderholz auf Bahn 3 in den letzten Würfen geköpft. Der Kopf macht sich sehr gut als Stiftständer auf meinem Schreibtisch. Das neue Holz war 7 Gramm !!!! leichter. Damit änderte sich der Fall von Bahn 3 natürlich enorm unsere zweite hatte keine Chance gegen uns.

Damit haben wir auf jeden Fall schon mal bewiesen, dass wir taktisch nicht zu unterschätzen sind. Mit Spannung erwarten wir den Vergleichskampf am 4. Spieltag Galdbeck 1 vs. Gladbeck 2.

3. Spieltag – KF Gladbeck 2

Am dritten Spieltag stand das Heimspiel gegen GEA Happel 1 an.
Im ersten Block gingen für uns wie gewohnt Thomas Heimann und Ingo van Peeren an den Start. Ingo erwischte einen super Start mit 215 auf Bahn 4, während Thomas sich mit Bahn 2 (182) abmühte. Während Thomas aber immer stärker wurde und noch auf 792 kam (mit Bauernfehler im 119. Wurf, die Nerven halt ;-)), hatte Ingo plötzlich auf Bahn 1 große Schwierigkeiten (168). Er kämpfte sich aber auf insgesamt 771 Holz. Dabei schaffte er sogar das Kunststück auf Bahn 1 gassengerecht zunächst den rechten Bauern aus dem Vollen Bild zu räumen, um anschließend die restlichen acht Hölzer mit dem nächsten Wurf zu entfernen.
Da die Gegner Wilhelm (729) und Georg (734) nicht ganz so gut mit unseren Bahnen zurecht kamen, lagen wir zur Halbzeit mit 100 Hölzern vorne.
Im zweiten Block spielten dann Dennis Schmidt und Markus Heimann. Während Markus auf der Bahn 2 mit 229 sehr gut anfing spielte Dennis mit 200 auf der Bahn 4 noch sehr verhalten. Zur Halbzeit lag dann aber Dennis mit 420 vorne, da Markus die Bahn 3 mit 185 an diesem Tag gar nicht verstand. Am Ende reichte es für Dennis zu 821Hölzern und für Markus zum Tagessieg (825).
Da auch unsere Gegner Jürgen (710) und Thomas (731) nicht mithalten konnten, ging das Spiel mit 3209:2904, 3:0 und 26:10 für unser Team aus. Somit konnten wir unsere weiße Weste behalten und hoffen uns zum nächsten Spiel noch ein wenig verbessern zu können.
Da sowohl die zweite als auch die erste Mannschaft am nächsten Spieltag spielfrei hat, kommt am 02.11.2014 zu einem „freundschaftlichen“ Match. Mal schauen ob wir da die Überraschung schaffen können.

3.Spieltag 3.u.4. Mannschaft

Die 3. Mannschaft hatte die 2. Mannschaft von KV Iserlohn zu Gast.
Das Spiel endete 3:0 für Gladbeck, (3001 zu 2698 Holz).
Beste Gladbecker Spieler war Siggi Pawlicki mit 769 Holz,gefolgt von Jürgen Ausflug mit 747 Holz,Heinz Rähse 745 Holz u. Ralf Richter 740 Holz.

Die 4. Mannschaft war in SU Annen zu Gast.
Die Spiel endete mit 392 Holz Vorsprung und 3:0 Punkten für Gladbeck.
Bester Gladbecker Spieler war Siggi Pawlicki mit hervorragenden 819 Holz,gefolgt von unserer
Jugendspielerin Melina Kaspari mit super 774 Holz, Theo Tkaczik 731 Holz u. Jürgen Ausflug 701 Holz.
Der Saisonstart nach 3 Spielen mit maximal 9 Punkten ist damit erreicht.
Wir hoffen auf weitere Erfolge.

Nachwuchs gesucht!Kegelspass in den Ferien.

KSV Gladbeck Sportkegeln
Jugendabteilung
Auch in diesem Jahr können in den Ferien wieder Kinder und Jugendliche auf den Bahnen der Artur
Schirrmacher Sporthalle kostenlos den Kegelsport kennen lernen. Trainiert wird jeden Donnerstag in der Zeit von 15:00 – 19: 00 Uhr.
Vereinsanschrift Artur Schirrmacher – Sporthalle Konrad Adenauer Allee 1 45964 Gladbeck
Auskunft erteilt Ewald Tkaczik Tel. 02041 33388 oder Jürgen Ausflug 02043 25704

Mit sportlichen Grüßen